Skjern Å Laks

Skjern Å Lachs

Foto: hvidesande.dk

Der Skjern Å ist nicht nur eines der fruchtbarsten Naturgebiete Dänemarks mit dem einzigen Flussdelta

Ab Mitte April können Angler wieder ihr Glück damit versuchen, einen Lachs im Fluss Skjern Å zu fangen. Der enorme Rekordfang von 2013 wird jedoch schwer zu überbieten sein. Der Skjern Å ist nicht nur eines der fruchtbarsten Naturgebiete Dänemarks mit dem einzigen Flussdelta des Landes. Es ist auch hier, wo Dänemarks größter Wildlachs lebt. Ein Lachs vom dem viele Angler träumen. Kampf bis zum Schluss. Der Angler Heine Fausing wird deshalb einen sonnigen Vormittag im September nicht so schnell vergessen, als er den größten Skjern Å-Lachs der 2013 gefangen wurde an die Fliegenrute bekam. Ein Lachs mit einer Länge von 126 cm. Das Duell zwischen Mann und Fisch dauerte über eine halbe Stunde und nach dem Fang setzte der erfahrene Fliegenfischer den Lachs zurück in den Fluss. Ein echter Gentleman-Angler! Ein loyaler Lachs.

Der Skjern Å-Lachs gehört der atlantischen Lachsfamilie an, die aus der letzten Eiszeit vor 10.000 Jahren stammt. Der atlantische Lachs lebt, außer in Dänemark, auch in Lachsflüssen in Schweden und in den Gewässern im Norden von Norwegen und Sibirien. Der Skjern Å-Lachs schwimmt jedes Jahr die tausend Kilometer lange Tour zur abgelegenen norwegischen Inselgruppe Spitzbergen. Doch im Frühling kommen die Lachse, die im Skjern Å geschlüpft sind zurück in den Fluss, um zu laichen.

Der größte Lachs in der Geschichte Dänemarks. Der Rekordfang von 2013 ist der größte Lachs, der seit 1954 im Skjern Å gefangen wurde. Damals fing ein Weinhändler aus Kopenhagen ein Exemplar von 26,5 kg – der größte Lachs in der Geschichte Dänemarks. Und der lokale Lachskönig Heine Fausing, ja ihm kommt auch die Ehre zuteil 2013 die größte Meerforelle im Fluss gefangen zu haben. Sie maß 1 m. Im April beginnt wieder die Jagd, also packe die Angelausrüstung und den Picknickkorb ein und probiere dein Glück im Skjern Å.