Fiskeri i Ringkøbing Fjord

Angeln im Fjord

Foto: hvidesande.dk

Der Salzgehalt des Fjords variiert. Direkt an der Schleuse ist es nahezu Meerwasser, aber am Süd- und Nordende des Fjords und an der Mündung des Flusses Skjern Å ist es Süßwasser

Dieser unterschiedliche Salzgehalt bedeutet auch, dass an den verschiedenen Stellen im Fjord unterschiedliche Fischarten leben.

Im Ringkøbing Fjord findet man eine Vielzahl von Fischarten. Im südlichen Teil des Fjords leben viele Barsche, Rotaugen, Hechte und Felchen. Hat man Zugang zu einem Boot, gibt es viel zu erforschen und man kann sein eigenes Angelabendteuer in kleinen Nischen und Buchten erleben. Hier hast du wirklich die Freiheit die Natur zu spüren, zur Ruhe zu finden und die Ruhe zu genießen bis ein Fisch anbeißt. Bitte beachte, dass es verboten ist  Lachs und Meerforellen im Ringkøbing Fjord zu fangen.

Die kleinen Fjordhäfen
Der Fjord ist an vielen Stellen für Angler unzugänglich, aber von den kleinen Fjordhäfen wie Skaven Havn, Stauning Havn und Bork Havn ist er leicht zu erreichen. Angelt man im Fjord muss man die Schutzzonen in den Häfen und im Fjord selbst beachten.

Heringsangeln
Im April und Mai ist Hochsaison für das Heringsangeln an der Schleuse in Hvide Sande. Die Heringe wandern durch die Schleuse, um im Fjord zu laichen. Dieser Flaschenhals bewirkt, dass sie buchstäblich "wie die Heringe" stehen - und deshalb leicht von den Anglern gefangen werden können.

Abendessen ist garantiert
Um Heringe zu fangen benötigt man ein kleines Heringsvorfach, dass in den lokalen Angelgeschäften gekauft werden kann. Das Heringsangeln ist eine preiswerte und familienfreundliche Aktivität und der Fang fürs Abendessen ist nahezu garantiert. Man steht Schulter an Schulter und fängt viele Heringe. Denke aber daran, dass die Heringe auch ausgenommen werden müssen! Das ist fast mehr Arbeit als das Fangen.