Klitter

Die Dünen an der Nordsee

Die Einheimischen nennen die Dünen oft 'æ hawbjerge' (Meerberge).

Die langen Dünen an der Nordseeküste Jütlands sind einzigartig in Europa - und deshalb ein beliebtes Ausflugsziel. Die geschützten Senken zwischen den Dünen geben einen guten Windschutz und sind wie geschaffen, um es sich an einem warmen Frühlingstag gemütlich zu machen.

Die Dünen entlang der Nordsee wurden vom Westwind geschaffen. Wie weiche, weiße Decken bedecken sie die Landschaft und wenn es ihnen erlaubt wäre, würden sie jedes Jahr mit Hilfe des Windes ein wenig nach Osten wandern. Aber an den meisten Stellen sorgen Strandhafer und Strandroggen glücklicherweise dafür, dass sie dort bleiben, wo sie sind. Pass deshalb gut auf die Dünen auf und benutze nur die bereits angelegten Wege. 

Perfekt zum Sonnen

Die Senken zwischen den Dünenspitzen sind ein idealer Ort zum Sonnen und gemütlichen Beisammensein mit der Familie oder Freunden. Hier ist Platz zum Spielen und es ist nicht weit zum Baden in der Nordsee oder zu einem Spaziergang am Wasser entlang.

Wir pflegen die Dünen

Stürme und Meeresströmungen haben im Laufe der Zeit viele Meter der Dünen zerstört und oft hatte man Angst, dass das Meer während eines unerbittlichen Sturmes durch die Dünen auf Holmsland Klit bricht. Aus diesem Grund arbeitet man heute daran, das Sandtreiben zu verhindern und die Dünen u. a. durch das Pflanzen von robusten Grasarten wie Strandroggen und Strandhafer zu sichern.  

Strandroggen und Strandhafer

Auf nahezu allen Dünen entlang der Nordsee werden Strandroggen und Strandhafer angepflanzt. Beide Grasarten sind blaugrüne, robuste und kräftige Pflanzen, die Wind und Salz widerstehen können. Sie bilden Rhizome und haben reich verzweigte unterirdische Triebe, die einen guten Halt im Sand gewährleisten. Unternimm einen Ausflug an die Nordsee und die gelb-grüne Dünenlandschaft.

Die einzige Giftschlange des Nordens

In den Heidegebieten entlang der Nordsee lebt die einzige Giftschlange des Nordens, die Kreuzotter. Im Frühjahr sind die Kreuzottern in den Heidegebieten der Dünen sehr beschäftigt. Schau genau hin - eine Kreuzotter ist ein seltener und interessanter Anblick. Die Kreuzotter steht unter Naturschutz, wenn du sie siehst, darfst du sie weder entfernen noch töten.